WÀhrend meiner Zeit an der UniversitÀt Bielefeld von 2001 bis 2010 habe ich zunÀchst Betriebswirtschaftslehre und dann Volkswirtschaftslehre studiert.

In beiden StudiengÀngen sind die quantitativen Methoden meine Schwerpunkte gewesen. Dabei habe ich viele Lehrveranstaltungen von Andreas Handl besucht und so als Student zunÀchst die umfangreichen Aufzeichnungen von ihm intensiv studiert.

Nach den StudienabschlĂŒssen 2006 als Diplom-Kaufmann und 2007 als Diplom-Volkswirt habe ich als Stipendiat des Bielefelder Rektorats bis 2010 am dortigen Lehrstuhl fĂŒr Statistik von Prof. Dr. Göran Kauermann (jetzt LMU MĂŒnchen) promoviert (Dr. rer. pol.).

Von August 2010 bis MĂ€rz 2012 habe ich dann als Senior-Ökonom am Hamburgischen WeltWirtschaftsinstitut (HWWI) in Hamburg und Bremen gearbeitet.

Mit Beginn meiner TĂ€tigkeit als Juniorprofessor fĂŒr Angewandte Ökonometrie an der Goethe-UniversitĂ€t in Frankfurt a.M. im April 2012 arbeite ich mit und an den Aufzeichnungen von Andreas Handl. Dabei versuche ich, so wie ich es in Bielefeld kennengelernt habe, die Methoden auch weiterhin aus Sicht der Studierenden zu motivieren und zu erklĂ€ren.

Ich nutze sie seitdem in nahezu allen meiner Lehrveranstaltungen und konnte sie so weiterentwickeln und ergĂ€nzen. Hierbei unterstĂŒtzt mich neben Claudia Handl auch seit 2016 der Springer Verlag (Springer Spektrum) aus Heidelberg tatkrĂ€ftig.

Ich bin seit Oktober 2013 Professor (W3) fĂŒr Mathematik, Statistik und Ökonometrie an der Hochschule Pforzheim. 

Hier geht es zu meiner Homepage an der Hochschule Pforzheim.